6.11.2018
"Wenn ich wütend bin, wird's Bairisch"
Konstantin Wecker im Interview
Jetzt wär’s mal wieder an der Zeit, findet Konstantin Wecker: Nach 100 Jahren könnte Bayern die nächste Revolution vertragen. Ein Gespräch über die Isar, die Anarchie und Giacomo Puccini.Zum taz-Artikel
7.11.2018
Willkommen in der Regionalliga
Kommentar
Mit seiner eigentlich recht treffend als Bayernkoalition titulierten neuen Regierung führt Markus Söder die CSU zurück ins politische Hinterland.Zum taz-Artikel
6.11.2018
„Dass a Ruah is!“
Bayerische Identitätsfindung
Vor 100 Jahren wurde der Freistaat Bayern ausgerufen – dann ignoriert, idealisiert und instrumentalisiert. Aber was ist er wirklich? Begehung eines Mysteriums.Zum Artikel auf taz.de
6.11.2018
Eine wunderbare Männerfreundschaft
Bayernkoalition
Bayern hat eine neue Regierung. Söder und Aiwanger sind nach wüsten Beschimpfungen im Wahlkampf nun ein Herz und eine Seele.Zum Artikel auf taz.de
6.11.2018
Ein Leben im Ungefähren
Bairische Sprache
Wer die Bayern begreifen will, muss ihren Konjunktiv verstehen. Eine kleine Sprachkunde.Zum taz-Artikel
Dominik Baur, Journalist und Autor.
Münchner, lebhaft in Schliersee

Von 1997 bis 1999 Volontariat bei der „Landshuter Zeitung“, von 1999 bis 2009 Redakteur (Politik) und Ressortleiter (Panorama, Specials) bei „Spiegel Online“, seither frei. Mitglied des Journalistennetzwerks beschreiber.de. Seit 2015 Bayernkorrespondent der „taz“.

Partner

Themen



Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 23.12.2017

Auf Wiederträumen!

Zirkus

Ist der Zirkus noch zu retten? Zu seinem 250. Geburtstag häufen sich die Abgesänge auf diese große Volkskunst. Dabei bräuchten wir den Zirkus heute mehr denn je. Zum taz-Artikel

6.11.2018

"Wenn ich wütend bin, wird's Bairisch"

Konstantin Wecker im Interview

Jetzt wär’s mal wieder an der Zeit, findet Konstantin Wecker: Nach 100 Jahren könnte Bayern die nächste Revolution vertragen. Ein Gespräch über die Isar, die Anarchie und Giacomo Puccini. Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 31.12.16

Bayerisch genug?

Integrationstest für Deutsche

Zum Jahreswechsel tritt das neue Integrationsgesetz in Bayern in Kraft. Wie gut sind Ihre Integrationschancen? Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.5.2017

Protest zum Jubelfest

Flughafen

Wenn sie dann mal kommen, sind Flughafeneröffnungen eigentlich eine schöne Sache. In Münchens Norden war es vor genau 25 Jahren so weit. Doch nicht jedem ist heute zum Feiern zumute. Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 28.4.2017

Der Mann mit dem Hanf ist da

Cannabis

Er trinkt nicht, er raucht nicht, er kifft nicht. Und doch kämpft der Münchner Wenzel Cerveny seit Jahren für die Legalisierung von Cannabis. Jetzt will er auch noch das erste Cannabis-Therapiezentrum Deutschlands aufbauen. Zum Artikel auf taz.de

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur März 2017

„Was weg ist, ist weg“

Alte Nutztierrassen

Sie sind robust, genügsam und nicht selten schmackhaft. Trotzdem droht vielen unserer Haustierrassen das Ende. Wer sie schützen will – sollte zu Messer und Gabel greifen. Zum MehrWERT-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 29.8.2015

Der erste Terminator

Franz Josef Strauß

Er konnte fließend Latein sprechen und steuerte seine Flugzeuge selbst. Und war der starke Anarch, den Bayern wollte. Ein Alphabet zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß. Zum taz-Artikel (PDF)

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 27.12.2016

Weil er kein Gschleckter ist

Wolfgang Rzehak

Erst kommt der Landkreis und dann die Partei: Wolfgang Rzehak zeigt, wie man als Grüner im Trachtenjanker in einem stockkonservativen bayerischen Landkreis Erfolg haben kann. Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 27.1.2016

„Das geht an die Grundfesten der Union“

Interview

Das Verhältnis zwischen CDU und CSU ist am Tiefpunkt angelangt. Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) erklärt, warum sie dennoch Zuversicht hegt, Merkel eine große Politikerin ist und die deutsche Leitkultur in der bayerischen Verfassung geregelt werden muss. Zum taz-Artikel (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.3.2012

Alles am Fluss

Isarleben

Ohne sie gäbe es kein Bad Tölz, ja nicht einmal München. Die Isar bringt den Menschen weit mehr als etwas Wasser aus dem Gebirge. Für viele Bayern ist sie Teil ihrer Identität. Wir haben uns ihr genähert und an ihren Ufern Angler, Ranger und Indianer getroffen. Und eine Wolfsspinne. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 1.6.2007

Der große Wrdlbrmpfd

Valentinstag im Juni

Er war Vorstadtneurotiker, Anarchist und Philosoph. Wenn der Mensch gestorben ist, so seine Erkenntnis, ist er tot. Und Karl Valentin muss es wissen; schließlich ist er schon eine ganze Weile tot. Trotzdem: Alles Gute zum Geburtstag! Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 15.9.2011

Der Herr Murr, gell?

Schauspiel

Es begann in einem Keller in Geretsried und endete auf dem Münchner Nockherberg noch lange nicht. Der Tölzer Stefan Murr ist einer von Bayerns gefragtesten Schauspielern. Nicht nur im Film, sondern auch auf der Bühne.
Zum Porträt im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 28.3.2009

Treffen mit dem kleinen Unbekannten

Madagaskar

Was bewegt eine 28-jährige Doktorandin aus Stralsund dazu, am hintersten Ende der Welt bei 45 Grad im Schatten auf Kalkfelsen herumzuklettern? Wer bringt sie dazu, sich nachts durch dorniges Gestrüpp zu zwängen? Der Mausmaki. Eine Begegnung von zweien, die Extreme lieben. Zum Artikel auf www.spiegel.de

copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 13.5.2007

26 Minuten über der Sahara

Papst in Brasilien

Hoher Besuch in der brasilianischen Mega-City São Paulo: Seit gestern Abend ist Papst Benedikt XVI. in der Stadt. Auf dem langen Weg dorthin gab er sich zuvor erstaunlich gesprächig und stellte seine Zuhörer vor ein Rätsel: Exkommunizieren oder nicht exkommunizieren? Notizen einer Flugreise. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 26.2.2006

Insel der Verwaisten

Schimpansen

Mitten im Victoriasee liegt Ngamba. Auf der Insel haben junge Schimpansen, deren Familien im Regenwald abgeschlachtet wurden, die Chance auf ein neues Leben. Eines Tages, so hoffen ihre Retter, werden sie auch ihre Freiheit wieder erlangen – doch Experten sind skeptisch. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.3.2005

Der Riesenpygmäe

Allein unter Bayaka

Vielleicht muss man mit den Pygmäen im Wald gelebt haben, um ihr einzigartiges Wesen zu verstehen. So wie der Amerikaner Louis Sarno. Er kam wegen der Musik, doch dann steckte ihn die Leichtigkeit des Seins im Regenwald an. Jetzt lebt er seit 19 Jahren allein unter Bayaka-Pygmäen. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 11.2.2009

Als Bonn an die Spree zog

60 Jahre Bundestag

Vor sechzig Jahren trat der Bundestag zum ersten Mal zusammen. Das einzige direkt vom Volk gewählte Verfassungsorgan der Bundesrepublik war ein kleines, idyllisches Parlament am Rhein. Bis zum 19. April 1999. Dann wurde alles anders. Oder nicht? Zum Artikel auf www.einestages.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 30.4.2012

„Die Indigenen haben auch ihre Trachtler“

Interview

Isarindianer Willy Michl über den Fluss, den Blues und die Bayern Zum Interview auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 9.3.2011

„Ich bin keine Ausnahmetürkin“

Regisseurin Yasemin Şamdereli

Zwangsverheiratung! Ehrenmord! Wenn’s um Türken geht, dürfen deutsche Filme nur tragisch sein, klagt Regisseurin Yasemin Şamdereli. Ein Gespräch über Deutschland, Heimat, Kuckuckseier – und warum es nervt, dass die Normalität nicht normal sein darf. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 29.4.2010

„Ja, mei!“

Interview

„Der Pumuckl war das Intensivste“, sagt Ellis Kaut. Und doch, so scheint es, hat niemand mehr unter dem kleinen Kobold gelitten als sie. Im Interview spricht die Grande Dame der Klabautermänner über das Schreiben, das Glück und warum beide nichts miteinander zu tun haben. Zum Artikel auf MAGDA

4.9.2001

„Von den Schimpansen lernen, dass wir Tiere sind“

Jane Goodall

Sie heißt Jane, und als sie 13 Jahre alt war, wollte sie Tarzans Freundin werden. Mit 23 reiste sie nach Afrika und wurde schließlich die berühmteste Schimpansenforscherin. Ein Interview. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 22.4.2005

„Nett, lieb, blond“

Ratzingers Jugend

Ein Hitlerjunge auf dem Stuhl Petri? Massaker an Juden unter den Augen des späteren Benedikt XVI.? Die Assoziationen, die die britische Presse nach der Wahl eines deutschen Papstes bei ihren Lesern zu erwecken versucht, sind heftig. Zeitzeugen zeichnen ein anderes Bild von Kindheit und Jugend des Pontifex. Zum Artikel auf www.spiegel.de

copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.9.2013

Heute: Ruhe!

Bayern verstehen

Hören Sie's auch? Wie? Sie können’s nicht hören? Sind Sie ganz sicher? Hören Sie genau hin! Was hören Sie? Nichts? Dann hören Sie’s ja doch: Nichts! Das absolute Nichts, die absolute Ruhe. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 8.3.2012

Auszapft

Wulff-Abgang

Der längste und unrühmlichste Abgang eines Bundespräsidenten hat ein Ende gefunden. Nach dem Großen Zapfenstreich hat Christian Wulff sein Schloss nun endgültig verlassen – nicht voller Demut, aber völlig gedemütigt. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 3.8.2012

„Die DDR war eines der verschwatztesten Länder“

Interview

Hilft Humor in einem totalitären Regime? Wie wichtig ist Anerkennung für einen Regisseur? Warum starb Ernst Lubitsch? Und seit wann gibt es im Müggelsee Haie? Fragen, die man eigentlich nur Leander Haußmann stellen kann. Der Mann inszeniert Filme, Theaterstücke und Flughafenproteste. Und ist zum Glück recht gesprächig.
Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 16.11.2012

„Ich war nie ein Cineast“

Interview

Auf eine derart lange Film- und Fernsehkarriere können in Deutschland nicht viele zurückblicken. Fernsehen habe er schon gemacht, da habe es noch gar kein Fernsehen gegeben, erzählt Mario Adorf im MAGDA-Interview. Und erklärt, warum man manchmal auch einem Francis Ford Coppola einen Korb geben muss. Zum Artikel auf MAGDA

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 11.10.2018

Sich selbst am nächsten

Markus Söder

So sehr sich Markus Söder auch bemüht: Die Rolle des Landesvaters will ihm einfach nicht passen. Chronik einer gescheiterten Neuinszenierung. Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur Juli 2018

„Da g’hört direkt a Revolution her!“

100 Jahre Freistaat

Und es ward Freistaat. Im November 1918 trugen sich in Bayern gar außerordentliche Dinge zu. Eine durchs Dickicht der bayerischen Seele und Geschichte irrlichternde Spurensuche. Zum Muh-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 23.7.2016

„Ich bin nicht traurig, dass ich kein König bin“

Interview

Vor fast 100 Jahren wurde in Bayern die Republik ausgerufen. Seitdem haben die Wittelsbacher nichts mehr zu sagen. Eigentlich. In Wirklichkeit residiert die einstige Königsfamilie noch in Schlössern und wird jährlich mit Millionen versorgt. Wie kommt’s, Herzog von Bayern? Zum taz-Artikel (PDF)

Foto: Dominik Baur 28.3.2009

Stuart der Viertel-vor-Zwölfte

Unabhängigkeitskampf auf den Shetlands

Ein Mann, eine Insel, ein Staat: Rund 200 Kilometer nördlich der schottischen Küste zettelt ein Engländer einen skurrilen Unabhängigkeitskrieg gegen die britische Regierung an. Ein Besuch bei dem wohl harmlosesten Freiheitskämpfer der Welt. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 11.11.2008

Wie ein Schaustellergehilfe dem Himmel ganz nahe kam

Der Glücksfall

Ihre Schreie hört man noch ein paar Straßen weiter. Die Schreie, wenn sie mit 15 Metern pro Sekunde lustvoll in die Tiefe stürzen. Einer Geschwindigkeit, wie sie auch Michael Ertelt auf seinem Weg nach unten erreicht hat. Nur dass Michael Ertelt nicht in der Gondel des „Power Tower“ saß, sondern sich mit der bloßen Kraft seiner Arme daran festhielt. Zum Artikel auf MAGDA

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 4.11.2015

Das große Ü

Schule

In den kommenden Wochen wird die Flüchtlingswelle auch an den Schulen ankommen. Die in Bayern gestrandeten Kinder erwartet dann meist eine sogenannte Ü-Klasse. Ein Schulbesuch. Zum taz-Artikel


Projekte

Tölz – Stadt. Land. Fluss. Printmagazin
Konzept, Redaktion, Autor
Tölz Magazin

Tölz – Stadt. Land. Fluss. Printmagazin

Aus is und gar is und schad is, dass wahr is: Im Herbst 2013 erschien das vorerst letzte „Tölz-Magazin“. Zweimal im Jahr haben wir dem Leser ein Potpourri aus interessanten Geschichten aus Bad Tölz und dem Tölzer Land vorgesetzt, wir sind mit ihm in die Berge gefahren und in den Sommer getanzt, haben gemeinsam gefastet und Kräuterdrinks zubereitet, sind aufs Floß gestiegen und haben interessante Menschen getroffen wie die Kinderbuchautorin Gina Ruck-Pauquet, den Schauspieler Stefan Murr, die Eishockeylegende Hans Zach oder die Moderatorin Amelie Fried. Wir haben die Quelle der Isar gesucht ebenso wie die des Jods. Und Ottfried Fischer, Willy Michl und Marcus H. Rosenmüller haben uns Rede und Antwort gestanden.

Meine Aufgabe: Konzept des Magazins, Redaktion aller sieben Ausgaben, Autor

Tölz-Magazin 2/2013 Tölz-Magazin 1/2013, Tölz-Magazin 2/2012, Tölz-Magazin 1/2012, Tölz-Magazin 2/2011, Tölz-Magazin 1/2011, Tölz-Magazin 1/2010


bioland.de, Onlineportal
Konzept für den Relaunch, Begleitung des gesamten Umsetzungsprozess, Unterstützung bei der Suche nach Dienstleistern für Gestaltung und Technik sowie beim Aufbau einer – sehr kleinen – Onlineredaktion, Begleitung der Redaktion bei ihrer Arbeit
bioland1

bioland.de, Onlineportal

Ende 2013 hat Bioland, der bedeutendste Verband für Ökolandbau in Deutschland, seine Website (damals) komplett überholt (heute). Im Mittelpunkt des neuen Webauftritts steht ein redaktionelles Angebot („Im Fokus“), das zwei- bis dreimal im Monat ein neues Schwerpunktthema aufgreift und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet.

Meine Aufgabe: Konzept für den Relaunch, Begleitung des gesamten Umsetzungsprozess, Unterstützung bei der Suche nach Dienstleistern für Gestaltung und Technik sowie beim Aufbau einer – sehr kleinen – Onlineredaktion, Begleitung der Redaktion bei ihrer Arbeit

www.bioland.de


Goethe aktuell, Onlinemagazin
Beratung bei der Überarbeitung der Startseite, Konzept für „Goethe aktuell“, Redaktion von „Goethe aktuell“
Goethe aktuell

Goethe aktuell, Onlinemagazin

Im Mai 2009 wurde die zentrale Startseite des Goethe-Instituts überarbeitet, bei dieser Gelegenheit wurde dort auch das Onlinemagazin „Goethe aktuell“ verankert. Das Magazin präsentierte den Lesern bis 2015 eine Vielfalt von Geschichten, Impressionen und Interviews aus den Weiten des deutschen Kulturinstituts.

Meine Aufgabe: Beratung bei der Überarbeitung der Startseite, Konzept für „Goethe aktuell“, Redaktion von „Goethe aktuell“

www.goethe.de


Saluti dalla Puglia, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
bioland1

Saluti dalla Puglia, Onlinemagazin

Der Süden Italiens ist reich an Sonne, Fisch und Oliven, aber arm an Perspektiven: Zwischen Mafia, Kirche und Patriarchat bleibt für Neues kein Platz. Dachten wir. Dann sind wir nach Apulien gefahren. „Saluti dalla Puglia“ ist das neue Onlinemagazin auf www.reporterreisen.com.

Meine Aufgabe: Projektleiter, Dozent

www.reporterreisen.com



Allez Bouaké! Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Allez Bouaké!

Allez Bouaké! Onlinemagazin

Früher war die Elfenbeinküste das Vorbild für Westafrika. Bis 2002 der Bürgerkrieg das Land zerriss. Mehr als zehn Jahre später gibt es wieder Hoffnung. Der zehnte Jahrgang der Zeitenspiegel-Reportageschule ging in der ehemaligen Rebellenhochburg Bouaké der Frage nach, wie Aufbruch glücken kann – und wie nicht. Das Projekt wurde für den Deutschen Reporterpreis 2015 nominiert.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins

www.reporterreisen.com


Apropos Kosovo, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Apropos Kosovo

Apropos Kosovo, Onlinemagazin

Mitte April setzten sich zwölf Journalistinnen und Journalisten der Zeitenspiegel-Reportageschule in drei Autos, fuhren 1800 Kilometer, passierten acht Grenzen, um im Herzen des Balkan ein Land zu besuchen, über das nur wenig gesprochen wird: den Kosovo. „Apropos Kosovo“ war bereits das vierte Onlinemagazin, das an der Zeitenspiegel-Reportageschule entstand. Das Projekt wurde für den Grimme Online Award 2015 nominiert.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins

www.reporterreisen.com


Servus, Bosporus!, Online- und Printmagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Online-Magazins, Chefredakteur des Heftes
Servus, Bosporus!

Servus, Bosporus!, Online- und Printmagazin

Als die zwölf jungen Reporter des achten Jahrgangs der Zeitenspiegel-Reportageschule im April 2013 nach Istanbul flogen, war vieles in der Stadt schon zu spüren, was sich kurz nach ihrer Abreise in Protesten rund um den Taksim-Platz entlud. Dabei hatten sie sich eigentlich vorgenommen, die besonderen Beziehungen zwischen Menschen in Istanbul und Deutschland in den Fokus ihrer Geschichten zu stellen. Das Ergebnis war das Magazin „Servus, Bosporus!“ – diesmal nicht nur online, sondern auch auf Papier.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Online-Magazins, Chefredakteur des Heftes

Servus, Bosporus! (PDF)
Servus, Bosporus! (Website)


Zehn Tage Siebenbürgen, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Zehn Tage Siebenbürgen

Zehn Tage Siebenbürgen, Onlinemagazin

Sie waren zu elft, hatten zwei Busse und zehn Tage Zeit. So machten sie sich auf den Weg in ein unbekanntes Land: Siebenbürgen. Dort trafen sie auf Dracula und andere Überraschungen. Es entstanden Geschichten von Menschen, die weggingen. Von welchen, die blieben. Und anderen, die zurückkehrten. „Zehn Tage Siebenbürgen“ war das zweite Onlinemagazin, das an der Zeitenspiegel-Reportageschule entstand.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins

www.reporterreisen.com


15 Grad Ost, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
15 Grad Ost

15 Grad Ost, Onlinemagazin

Es ist Sommer 2010. Irgendwo im Niemandsland zwischen Zittau und Görlitz an der Bundesstraße 99. Dort hinten liegt Polen, rechts daneben Tschechien. Zwölf junge Reporter haben hier Stellung bezogen. Sie schlafen auf Bäumen, suchen nach Wölfen und jagen ein Phantom. Auf „15° Ost“ erzählen sie Geschichten von Angst und Verfall. Aber auch von Hoffnung und Neubeginn.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts

www.reporterreisen.com


Migazin, Onlinemagazin
Berater, Leiter des Hauptstadtbüros
Migazin

Migazin, Onlinemagazin

Migazin ist ein unabhängiges Online-Magazin, das sich mit Themen rund um Integration und Migration in Deutschland beschäftigt. Außerdem dient es als Diskussionsplattform zu diesen Themen. 2012 erhielt das Team rund um Gründer und Chefredakteur Ekrem Senol den Grimme Online Award.

Meine Aufgabe: Berater, Leiter des Hauptstadtbüros und – viel zu selten – Autor

www.migazin.de


MAGDA – Das Magazin der Autoren, Onlinemagazin
Mitbegründer, Autor, Mädchen für alles
MAGDA

MAGDA – Das Magazin der Autoren, Onlinemagazin

„MAGDA – Das Magazin der Autoren“ heißt ein Onlineprojekt, das im Jahr 2009 von rund 20 freien Journalisten ins Leben gerufen wird. Ziel ist ein eigenes Magazin, der Beweis, dass Qualitätsjournalismus auch fernab der großen Verlage funktionieren kann – aber nicht nur ein weiteres Onlineportal inmitten der schönen bunten Welt des Webzwonull, zwischen Eilmeldungen und Citizen Journalists, zwischen Twitter und Facebook. MAGDA soll keinem Trend hinterherhecheln und ohne Firlefanz auskommen. Die Autoren vertrauen vor allem auf die Qualität der eigenen Texte. Im Januar 2010 geht MAGDA online. Der Rest sind Geschichten.

Meine Aufgabe: Mitbegründer, Autor, Mädchen für alles

www.magda.de

Kontakt

Dominik Baur
Falkenstraße 34
D – 81541 München

Tel. + 49 89 35 64 49 72
mobil +49 172 58 64 348

E-Mail: baur[at]gschichten.de
Twitter: @gschichtende


+ 61 = 65