20.10.21
Wir hätten da noch 244 Fragen
CSU-Affären
Im Frühjahr wurde die CSU von unappetitlichen Maskendeals erschüttert, für die Politiker aus ihren Reihen hohe Summen kassiert hatten. Ein Untersuchungsausschuss will jetzt gleich die Spezlwirtschaft von zehn Jahren aufarbeiten.Zum taz-Artikel
10.10.21
CSU hat keine Lust, zur Liste Söder zu werden
Emanzipation
Die bayerische JU probt das Revolutiönchen - und offenbart viel über das Verhältnis zwischen dem CSU-Chef und seinen Fans.Zum taz-Artikel
28.9.21
Hubert, wir haben ein Problem
Ärger um Freien-Wähler-Chef
Während CSU-Chef Markus Söder noch auf eine Regierungsbeteiligung im Bund hofft, rumort es in Bayerns Regierung gewaltig. Auslöser: der stellvertretende Ministerpräsident.Zum taz-Artikel
27.9.21
Auftrag? Angebot!
CSU nach der Wahl
Die CSU will im Bund weiter mitregieren. Doch am Tag nach der historischen Wahlniederlage klingt Parteichef Markus Söder nicht mehr ganz so forsch.Zum taz-Artikel
Dominik Baur, Journalist und Autor.
Münchner, lebhaft in Schliersee

Von 1997 bis 1999 Volontariat bei der „Landshuter Zeitung“, von 1999 bis 2009 Redakteur (Politik) und Ressortleiter (Panorama, Specials) bei „Spiegel Online“, seither frei. Mitglied des Journalistennetzwerks beschreiber.de. Seit 2015 Bayernkorrespondent der „taz“.

Partner

Themen



Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 23.12.2017

Auf Wiederträumen!

Zirkus

Ist der Zirkus noch zu retten? Zu seinem 250. Geburtstag häufen sich die Abgesänge auf diese große Volkskunst. Dabei bräuchten wir den Zirkus heute mehr denn je. Zum taz-Artikel

25.7.2019

Wohnst du noch?

München

München platzt. Alle wollen hier leben, und keiner kann es sich leisten. Immer mehr Menschen überlegen sich deshalb alternative, gemeinschaftliche Wohnformen. Zum Beispiel den Bauwagen. Oder gemeinsam einen neuen Bau wagen. Zum Artikel auf bachrauf.org

Juni 2019

„Ich hab' das Leben einfach mal laufen lassen“

Günther Maria Halmer im Interview

Der Schauspieler Günther Maria Halmer hat im Laufe seiner Karriere rund hundert Rollen gespielt. Müssen wir da wirklich noch einmal über den Tscharli reden? Logisch! Zum Artikel in der Muh

Mai 2019

Barbarei im Stall - geht's auch ohne?

Tierwohl

Noch immer werden Ferkel betäubungslos kastriert, männliche Küken getötet und Kühe enthornt. Dabei gibt es Alternativen. Zum natur-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 31.12.16

Bayerisch genug?

Integrationstest für Deutsche

Zum Jahreswechsel tritt das neue Integrationsgesetz in Bayern in Kraft. Wie gut sind Ihre Integrationschancen? Zum taz-Artikel

Dezember 2019

„Unsere Seelen waren immer sehr aufgeräumt“

Maxi Schafroth im Interview

35 Jahre ist der Mann jetzt alt – und schon Fastenredner auf dem Nockherberg. Ja, geht denn so was? Bei Maxi Schafroth offenbar schon. Überhaupt müsste die Frage angesichts der rasanten Karriere des Allgäuer Multitalents eher lauten: Was geht da noch alles? Aber wir hätten da erst noch ein paar andere Fragen ... Zum Muh-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.5.2017

Protest zum Jubelfest

Flughafen

Wenn sie dann mal kommen, sind Flughafeneröffnungen eigentlich eine schöne Sache. In Münchens Norden war es vor genau 25 Jahren so weit. Doch nicht jedem ist heute zum Feiern zumute. Zum taz-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur März 2017

„Was weg ist, ist weg“

Alte Nutztierrassen

Sie sind robust, genügsam und nicht selten schmackhaft. Trotzdem droht vielen unserer Haustierrassen das Ende. Wer sie schützen will – sollte zu Messer und Gabel greifen. Zum MehrWERT-Artikel

Foto: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 29.8.2015

Der erste Terminator

Franz Josef Strauß

Er konnte fließend Latein sprechen und steuerte seine Flugzeuge selbst. Und war der starke Anarch, den Bayern wollte. Ein Alphabet zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß. Zum taz-Artikel (PDF)

9.11.2019

„Ich habe Ausgrenzung erlebt, habe Terror gesehen“

Ernst Grube im Interview

Die Nazis verfolgten Ernst Grube, weil er Jude war; die Bundesrepublik verfolgte ihn, weil er Kommunist war. Wenn Rechtsextreme heute morden, erschüttert ihn das – wundern tut es ihn nicht. Zum taz-Artikel

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.3.2012

Alles am Fluss

Isarleben

Ohne sie gäbe es kein Bad Tölz, ja nicht einmal München. Die Isar bringt den Menschen weit mehr als etwas Wasser aus dem Gebirge. Für viele Bayern ist sie Teil ihrer Identität. Wir haben uns ihr genähert und an ihren Ufern Angler, Ranger und Indianer getroffen. Und eine Wolfsspinne. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 1.6.2007

Der große Wrdlbrmpfd

Valentinstag im Juni

Er war Vorstadtneurotiker, Anarchist und Philosoph. Wenn der Mensch gestorben ist, so seine Erkenntnis, ist er tot. Und Karl Valentin muss es wissen; schließlich ist er schon eine ganze Weile tot. Trotzdem: Alles Gute zum Geburtstag! Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 15.9.2011

Der Herr Murr, gell?

Schauspiel

Es begann in einem Keller in Geretsried und endete auf dem Münchner Nockherberg noch lange nicht. Der Tölzer Stefan Murr ist einer von Bayerns gefragtesten Schauspielern. Nicht nur im Film, sondern auch auf der Bühne.
Zum Porträt im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 28.3.2009

Treffen mit dem kleinen Unbekannten

Madagaskar

Was bewegt eine 28-jährige Doktorandin aus Stralsund dazu, am hintersten Ende der Welt bei 45 Grad im Schatten auf Kalkfelsen herumzuklettern? Wer bringt sie dazu, sich nachts durch dorniges Gestrüpp zu zwängen? Der Mausmaki. Eine Begegnung von zweien, die Extreme lieben. Zum Artikel auf www.spiegel.de

copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 13.5.2007

26 Minuten über der Sahara

Papst in Brasilien

Hoher Besuch in der brasilianischen Mega-City São Paulo: Seit gestern Abend ist Papst Benedikt XVI. in der Stadt. Auf dem langen Weg dorthin gab er sich zuvor erstaunlich gesprächig und stellte seine Zuhörer vor ein Rätsel: Exkommunizieren oder nicht exkommunizieren? Notizen einer Flugreise. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 26.2.2006

Insel der Verwaisten

Schimpansen

Mitten im Victoriasee liegt Ngamba. Auf der Insel haben junge Schimpansen, deren Familien im Regenwald abgeschlachtet wurden, die Chance auf ein neues Leben. Eines Tages, so hoffen ihre Retter, werden sie auch ihre Freiheit wieder erlangen – doch Experten sind skeptisch. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.3.2005

Der Riesenpygmäe

Allein unter Bayaka

Vielleicht muss man mit den Pygmäen im Wald gelebt haben, um ihr einzigartiges Wesen zu verstehen. So wie der Amerikaner Louis Sarno. Er kam wegen der Musik, doch dann steckte ihn die Leichtigkeit des Seins im Regenwald an. Jetzt lebt er seit 19 Jahren allein unter Bayaka-Pygmäen. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 11.2.2009

Als Bonn an die Spree zog

60 Jahre Bundestag

Vor sechzig Jahren trat der Bundestag zum ersten Mal zusammen. Das einzige direkt vom Volk gewählte Verfassungsorgan der Bundesrepublik war ein kleines, idyllisches Parlament am Rhein. Bis zum 19. April 1999. Dann wurde alles anders. Oder nicht? Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 30.4.2012

„Die Indigenen haben auch ihre Trachtler“

Interview

Isarindianer Willy Michl über den Fluss, den Blues und die Bayern Zum Interview auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 9.3.2011

„Ich bin keine Ausnahmetürkin“

Regisseurin Yasemin Şamdereli

Zwangsverheiratung! Ehrenmord! Wenn’s um Türken geht, dürfen deutsche Filme nur tragisch sein, klagt Regisseurin Yasemin Şamdereli. Ein Gespräch über Deutschland, Heimat, Kuckuckseier – und warum es nervt, dass die Normalität nicht normal sein darf. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 29.4.2010

„Ja, mei!“

Interview

„Der Pumuckl war das Intensivste“, sagt Ellis Kaut. Und doch, so scheint es, hat niemand mehr unter dem kleinen Kobold gelitten als sie. Im Interview spricht die Grande Dame der Klabautermänner über das Schreiben, das Glück und warum beide nichts miteinander zu tun haben. Zum Artikel auf MAGDA

4.9.2001

„Von den Schimpansen lernen, dass wir Tiere sind“

Jane Goodall

Sie heißt Jane, und als sie 13 Jahre alt war, wollte sie Tarzans Freundin werden. Mit 23 reiste sie nach Afrika und wurde schließlich die berühmteste Schimpansenforscherin. Ein Interview. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 22.4.2005

„Nett, lieb, blond“

Ratzingers Jugend

Ein Hitlerjunge auf dem Stuhl Petri? Massaker an Juden unter den Augen des späteren Benedikt XVI.? Die Assoziationen, die die britische Presse nach der Wahl eines deutschen Papstes bei ihren Lesern zu erwecken versucht, sind heftig. Zeitzeugen zeichnen ein anderes Bild von Kindheit und Jugend des Pontifex. Zum Artikel auf www.spiegel.de

copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 17.9.2012

Gott behüte – und tschüss

Bayern verstehen

Das Alpha und Omega zwischenmenschlicher Beziehungen ist der Gruß. Er steht am Anfang – und am Ende. In Bayern nun hat es mit dem Grüßen eine besondere Bewandtnis. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 8.3.2012

Auszapft

Wulff-Abgang

Der längste und unrühmlichste Abgang eines Bundespräsidenten hat ein Ende gefunden. Nach dem Großen Zapfenstreich hat Christian Wulff sein Schloss nun endgültig verlassen – nicht voller Demut, aber völlig gedemütigt. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 3.8.2012

„Die DDR war eines der verschwatztesten Länder“

Interview

Hilft Humor in einem totalitären Regime? Wie wichtig ist Anerkennung für einen Regisseur? Warum starb Ernst Lubitsch? Und seit wann gibt es im Müggelsee Haie? Fragen, die man eigentlich nur Leander Haußmann stellen kann. Der Mann inszeniert Filme, Theaterstücke und Flughafenproteste. Und ist zum Glück recht gesprächig.
Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur
Foto: Dominik Baur 16.11.2012

„Ich war nie ein Cineast“

Interview

Auf eine derart lange Film- und Fernsehkarriere können in Deutschland nicht viele zurückblicken. Fernsehen habe er schon gemacht, da habe es noch gar kein Fernsehen gegeben, erzählt Mario Adorf im MAGDA-Interview. Und erklärt, warum man manchmal auch einem Francis Ford Coppola einen Korb geben muss. Zum Artikel auf MAGDA

2.8.2016

Obacht!

CSU in der Krise

Die CSU kann auch differenziert. Bestes Beispiel: Alois Glück. Fast vier Jahrzehnte lang hat das CSU-Urgestein die Partei entscheidend mitgeprägt. Jetzt macht er sich Sorgen um sie. Die CSU sei keine Protestpartei, warnt Glück. Zum taz-Artikel

März 2020

„Entspannt? Ja, das sagt man immer über mich“

Interview

Er hat Hits für die Toten Hosen geschrieben und mit der Biermösl Blosn Platten produziert, war Musiker, Autor und Regisseur – vor allem aber hat Hanns Christian Müller an der Seite von Gerhard Polt bayerische Humorgeschichte geschrieben. Zum Muh-Artikel

Juni 2020

Madam Dichterin

Lena Christ

Wenn es stimmt, dass hinter großer Kunst großes Leid steht, ist Lena Christ eine sehr große Künstlerin. Wenn nicht – dann auch. Vor 100 Jahren ist die Schriftstellerin gestorben. Zum Muh-Artikel

26.9.2020

„Kaltschnäuzig und pietätlos“

Oktoberfestattentat

Vor genau 40 Jahren überlebte Hans Roauer das Oktoberfestattentat in München. Schlimmer als die Bombe war für ihn jedoch das, was folgte. Zum taz-Artikel

22.4.2021

Eine Frage der Haltung

Wildtiere im Zirkus

Wildtierhaltung im Zirkus ist Tierquälerei, behauptet Julia Klöckner und will den Übeltätern das Handwerk legen. Nur: Leiden die Tiere tatsächlich? Zum taz-Artikel

14.7.2020

Hereinspaziert – in den Circus Corona!

Pandemiefolgen

Kommen Sie näher, treten Sie ein! Erleben Sie den Tanz einer ganzen Branche auf dem dünnen Seil über dem Abgrund der Corona-Krise. Ohne Netz und Sicherheitsleine. Und noch immer: ohne Publikum. Zum taz-Artikel

15.4.2021

Häuserkampf auf Allgäuerisch

Bayerische Zeitgeschichte

Vor 40 Jahren stiegen in Memmingen ein paar Jugendliche in ein leerstehendes Haus ein. Es wurde Bayerns einzige erfolgreiche Hausbesetzung. Zum taz-Artikel


Projekte

MehrWERT, Printmagazin
Konzeption, Redaktion
MehrWERT

MehrWERT, Printmagazin

MehrWERT macht PR im besten, nachhaltigen Sinne – nicht für Unternehmen, sondern für die Sache. Deshalb werden nicht nur Hoffnungsträger mit ihren Ideen und ihrem Tun vorgestellt, sondern deren Porträts ergänzt durch vertiefende Artikel, Reportagen, Kommentare und Essays zu aktuellen Wirtschafts- und Nachhaltigkeitsthemen. Sponsoren dieser Ausgabe: Oekogeno und Teekampagne.

Meine Aufgabe: Konzeption, Redaktion, Autor, Schlussredaktion

MehrWERT 2021 (PDF)


Tölz – Stadt. Land. Berg, Printmagazin
Konzept, Redaktion, Autor
Tölz Magazin

Tölz – Stadt. Land. Berg. Printmagazin

Aus is und gar is und schad is, dass wahr is: Im Herbst 2013 erschien das vorerst letzte „Tölz-Magazin“. Zweimal im Jahr haben wir dem Leser ein Potpourri aus interessanten Geschichten aus Bad Tölz und dem Tölzer Land vorgesetzt, wir sind mit ihm in die Berge gefahren und in den Sommer getanzt, haben gemeinsam gefastet und Kräuterdrinks zubereitet, sind aufs Floß gestiegen und haben interessante Menschen getroffen wie die Kinderbuchautorin Gina Ruck-Pauquet, den Schauspieler Stefan Murr, die Eishockeylegende Hans Zach oder die Moderatorin Amelie Fried. Wir haben die Quelle der Isar gesucht ebenso wie die des Jods. Und Ottfried Fischer, Willy Michl und Marcus H. Rosenmüller haben uns Rede und Antwort gestanden.

Meine Aufgabe: Konzept des Magazins, Redaktion aller sieben Ausgaben, Autor

Tölz-Magazin 2/2013 Tölz-Magazin 1/2013, Tölz-Magazin 2/2012, Tölz-Magazin 1/2012, Tölz-Magazin 2/2011, Tölz-Magazin 1/2011, Tölz-Magazin 1/2010


bioland.de, Onlineportal
Konzept für den Relaunch, Begleitung des gesamten Umsetzungsprozess, Unterstützung bei der Suche nach Dienstleistern für Gestaltung und Technik sowie beim Aufbau einer – sehr kleinen – Onlineredaktion, Begleitung der Redaktion bei ihrer Arbeit
bioland1

bioland.de, Onlineportal

Ende 2013 hat Bioland, der bedeutendste Verband für Ökolandbau in Deutschland, seine Website komplett überholt. Im Mittelpunkt des neuen Webauftritts stand ein redaktionelles Angebot („Im Fokus“), das zwei- bis dreimal im Monat ein neues Schwerpunktthema aufgegriffen und aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet hat.

Meine Aufgabe: Konzept für den Relaunch, Begleitung des gesamten Umsetzungsprozess, Unterstützung bei der Suche nach Dienstleistern für Gestaltung und Technik sowie beim Aufbau einer – sehr kleinen – Onlineredaktion, Begleitung der Redaktion bei ihrer Arbeit


Goethe aktuell, Onlinemagazin
Beratung bei der Überarbeitung der Startseite, Konzept für „Goethe aktuell“, Redaktion von „Goethe aktuell“
Goethe aktuell

Goethe aktuell, Onlinemagazin

Im Mai 2009 wurde die zentrale Startseite des Goethe-Instituts überarbeitet, bei dieser Gelegenheit wurde dort auch das Onlinemagazin „Goethe aktuell“ verankert. Das Magazin präsentierte den Lesern bis 2015 eine Vielfalt von Geschichten, Impressionen und Interviews aus den Weiten des deutschen Kulturinstituts.

Meine Aufgabe: Beratung bei der Überarbeitung der Startseite, Konzept für „Goethe aktuell“, Redaktion von „Goethe aktuell“


Saluti dalla Puglia, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
bioland1

Saluti dalla Puglia, Onlinemagazin

Der Süden Italiens ist reich an Sonne, Fisch und Oliven, aber arm an Perspektiven: Zwischen Mafia, Kirche und Patriarchat bleibt für Neues kein Platz. Dachten wir. Dann sind wir nach Apulien gefahren. „Saluti dalla Puglia“ ist das neue Onlinemagazin auf www.reporterreisen.com.

Meine Aufgabe: Projektleiter, Dozent



Allez Bouaké!, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Allez Bouaké!

Allez Bouaké! Onlinemagazin

Früher war die Elfenbeinküste das Vorbild für Westafrika. Bis 2002 der Bürgerkrieg das Land zerriss. Mehr als zehn Jahre später gibt es wieder Hoffnung. Der zehnte Jahrgang der Zeitenspiegel-Reportageschule ging in der ehemaligen Rebellenhochburg Bouaké der Frage nach, wie Aufbruch glücken kann – und wie nicht. Das Projekt wurde für den Deutschen Reporterpreis 2015 nominiert.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins


Apropos Kosovo, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Apropos Kosovo

Apropos Kosovo, Onlinemagazin

Mitte April setzten sich zwölf Journalistinnen und Journalisten der Zeitenspiegel-Reportageschule in drei Autos, fuhren 1800 Kilometer, passierten acht Grenzen, um im Herzen des Balkan ein Land zu besuchen, über das nur wenig gesprochen wird: den Kosovo. „Apropos Kosovo“ war bereits das vierte Onlinemagazin, das an der Zeitenspiegel-Reportageschule entstand. Das Projekt wurde für den Grimme Online Award 2015 nominiert.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins


Servus, Bosporus!, Online- und Printmagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Online-Magazins, Chefredakteur des Heftes
Servus, Bosporus!

Servus, Bosporus!, Online- und Printmagazin

Als die zwölf jungen Reporter des achten Jahrgangs der Zeitenspiegel-Reportageschule im April 2013 nach Istanbul flogen, war vieles in der Stadt schon zu spüren, was sich kurz nach ihrer Abreise in Protesten rund um den Taksim-Platz entlud. Dabei hatten sie sich eigentlich vorgenommen, die besonderen Beziehungen zwischen Menschen in Istanbul und Deutschland in den Fokus ihrer Geschichten zu stellen. Das Ergebnis war das Magazin „Servus, Bosporus!“ – diesmal nicht nur online, sondern auch auf Papier.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Online-Magazins, Chefredakteur des Heftes

Servus, Bosporus! (PDF)


Zehn Tage Siebenbürgen, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
Zehn Tage Siebenbürgen

Zehn Tage Siebenbürgen, Onlinemagazin

Sie waren zu elft, hatten zwei Busse und zehn Tage Zeit. So machten sie sich auf den Weg in ein unbekanntes Land: Siebenbürgen. Dort trafen sie auf Dracula und andere Überraschungen. Es entstanden Geschichten von Menschen, die weggingen. Von welchen, die blieben. Und anderen, die zurückkehrten. „Zehn Tage Siebenbürgen“ war das zweite Onlinemagazin, das an der Zeitenspiegel-Reportageschule entstand.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Magazins


15 Grad Ost, Onlinemagazin
Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts der Reportageschule Reutlingen
15 Grad Ost

15 Grad Ost, Onlinemagazin

Es ist Sommer 2010. Irgendwo im Niemandsland zwischen Zittau und Görlitz an der Bundesstraße 99. Dort hinten liegt Polen, rechts daneben Tschechien. Zwölf junge Reporter haben hier Stellung bezogen. Sie schlafen auf Bäumen, suchen nach Wölfen und jagen ein Phantom. Auf „15° Ost“ erzählen sie Geschichten von Angst und Verfall. Aber auch von Hoffnung und Neubeginn.

Meine Aufgabe: Dozent, verantwortlicher Betreuer des Projekts


Migazin, Onlinemagazin
Berater, Leiter des Hauptstadtbüros
Migazin

Migazin, Onlinemagazin

Migazin ist ein unabhängiges Online-Magazin, das sich mit Themen rund um Integration und Migration in Deutschland beschäftigt. Außerdem dient es als Diskussionsplattform zu diesen Themen. 2012 erhielt das Team rund um Gründer und Chefredakteur Ekrem Senol den Grimme Online Award.

Meine Aufgabe: Berater, Leiter des Hauptstadtbüros und – viel zu selten – Autor


MAGDA – Das Magazin der Autoren, Onlinemagazin
Mitbegründer, Autor, Mädchen für alles
MAGDA

MAGDA – Das Magazin der Autoren, Onlinemagazin

„MAGDA – Das Magazin der Autoren“ heißt ein Onlineprojekt, das im Jahr 2009 von rund 20 freien Journalisten ins Leben gerufen wird. Ziel ist ein eigenes Magazin, der Beweis, dass Qualitätsjournalismus auch fernab der großen Verlage funktionieren kann – aber nicht nur ein weiteres Onlineportal inmitten der schönen bunten Welt des Webzwonull, zwischen Eilmeldungen und Citizen Journalists, zwischen Twitter und Facebook. MAGDA soll keinem Trend hinterherhecheln und ohne Firlefanz auskommen. Die Autoren vertrauen vor allem auf die Qualität der eigenen Texte. Im Januar 2010 geht MAGDA online. Der Rest sind Geschichten.

Meine Aufgabe: Mitbegründer, Autor, Mädchen für alles

Kontakt

Dominik Baur
Falkenstraße 34
D – 81541 München

Tel. + 49 89 35 64 49 72
mobil +49 172 58 64 348

E-Mail: baur[at]gschichten.de
Twitter: @gschichtende


1 + 4 =