Dominik Baur

[ www.gschichten.de ]


31.12.16

Integrationstest für Deutsche

Bayerisch genug?

Zum Jahreswechsel tritt das neue Integrationsgesetz in Bayern in Kraft. Wie gut sind Ihre Integrationschancen? Zum taz-Artikel

17.5.2017

Flughafen

Protest zum Jubelfest

Wenn sie dann mal kommen, sind Flughafeneröffnungen eigentlich eine schöne Sache. In Münchens Norden war es vor genau 25 Jahren so weit. Doch nicht jedem ist heute zum Feiern zumute. Zum taz-Artikel

28.4.2017

Cannabis

Der Mann mit dem Hanf ist da

Er trinkt nicht, er raucht nicht, er kifft nicht. Und doch kämpft der Münchner Wenzel Cerveny seit Jahren für die Legalisierung von Cannabis. Jetzt will er auch noch das erste Cannabis-Therapiezentrum Deutschlands aufbauen. Zum Artikel auf taz.de

März 2017

Alte Nutztierrassen

„Was weg ist, ist weg“

Sie sind robust, genügsam und nicht selten schmackhaft. Trotzdem droht vielen unserer Haustierrassen das Ende. Wer sie schützen will – sollte zu Messer und Gabel greifen. Zum MehrWERT-Artikel

29.8.2015

Franz Josef Strauß

Der erste Terminator

Er konnte fließend Latein sprechen und steuerte seine Flugzeuge selbst. Und war der
starke Anarch, den Bayern wollte. Ein Alphabet zum 100. Geburtstag von Franz Josef Strauß. Zum taz-Artikel (PDF)

27.12.2016

Wolfgang Rzehak

Weil er kein Gschleckter ist

Erst kommt der Landkreis und dann die Partei: Wolfgang Rzehak zeigt, wie man als Grüner im Trachtenjanker in einem stockkonservativen bayerischen Landkreis Erfolg haben kann. Zum taz-Artikel

27.1.2016

Ilse Aigner im Interview

„Das geht an die Grundfesten der Union“

Das Verhältnis zwischen CDU und CSU ist am Tiefpunkt angelangt. Bayerns stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner (CSU) erklärt, warum sie dennoch Zuversicht hegt, Merkel eine große Politikerin ist und die deutsche Leitkultur in der bayerischen Verfassung geregelt werden muss. Zum taz-Artikel (PDF)

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 17.3.2012

Isarleben

Alles am Fluss

Ohne sie gäbe es kein Bad Tölz, ja nicht einmal München. Die Isar bringt den Menschen weit mehr als etwas Wasser aus dem Gebirge. Für viele Bayern ist sie Teil ihrer Identität. Wir haben uns ihr genähert und an ihren Ufern Angler, Ranger und Indianer getroffen. Und eine Wolfsspinne. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 4.11.2015

Bayerische Stammeskunde

Das kleine Mir-san-mir

Die Bayern haben die CSU aufs Schafott geführt – und nun sprießen die Schuldzuweisungen: War der Ministerpräsident zu fränkisch? Haben die Oberbayern intrigiert? Oder war gar eine Preißin an allem schuld? Ein kleiner Führer durch die bayerische Völkerverwirrung. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 1.6.2007

Valentinstag im Juni

Der große Wrdlbrmpfd

Er war Vorstadtneurotiker, Anarchist und Philosoph. Wenn der Mensch gestorben ist, so seine Erkenntnis, ist er tot. Und Karl Valentin muss es wissen; schließlich ist er schon eine ganze Weile tot. Trotzdem: Alles Gute zum Geburtstag! Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 15.9.2011

Schauspiel

Der Herr Murr, gell?

Es begann in einem Keller in Geretsried und endete auf dem Münchner Nockherberg
noch lange nicht. Der Tölzer Stefan Murr ist einer von Bayerns gefragtesten Schauspielern. Nicht nur im Film, sondern auch auf der Bühne. Zum Porträt im Tölz-Magazin (PDF)

8.2.2011

Eine Begegnung mit Hatice Akyün

Heimatweh

Hatice Akyün ist Duisburgerin. Sie liebt ihr Land, Deutschland. Doch neuerdings schiebt sich plötzlich ihr Migrationshintergrund in den Vordergrund. Ohne ihr Zutun. Inzwischen verzweifelt die Autorin an ihrer Heimat – und denkt an Flucht. Und das Schlimmste: Ihr ist der Humor ausgegangen. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 28.3.2009

Unabhängigkeitskampf auf den Shetlands

Treffen mit dem kleinen Unbekannten

Was bewegt eine 28-jährige Doktorandin aus Stralsund dazu, am hintersten Ende der Welt bei 45 Grad im Schatten auf Kalkfelsen herumzuklettern? Wer bringt sie dazu, sich nachts durch dorniges Gestrüpp zu zwängen? Der Mausmaki. Eine Begegnung von zweien, die Extreme lieben. Zum Artikel auf www.spiegel.de

copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 13.5.2007

Papst in Brasilien

26 Minuten über der Sahara

Hoher Besuch in der brasilianischen Mega-City São Paulo: Seit gestern Abend ist Papst Benedikt XVI. in der Stadt. Auf dem langen Weg dorthin gab er sich zuvor erstaunlich gesprächig und stellte seine Zuhörer vor ein Rätsel: Exkommunizieren oder nicht exkommunizieren? Notizen einer Flugreise. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 26.2.2006

Löwen

Insel der Verwaisten

Mitten im Victoriasee liegt Ngamba. Auf der Insel haben junge Schimpansen, deren Familien im Regenwald abgeschlachtet wurden, die Chance auf ein neues Leben. Eines Tages, so hoffen ihre Retter, werden sie auch ihre Freiheit wieder erlangen – doch Experten sind skeptisch. Zum Artikel auf www.spiegel.de

8.4.2005

Papstbestattung

Loleks letzter Auftritt

In Rom ist der erste Medienpapst in der Geschichte der katholischen Kirche zu Grabe getragen worden. Rund 180 Kardinäle, 200 Staats- und Regierungschefs und Millionen gläubige und weniger gläubige Fans verabschiedeten sich endgültig von Johannes Paul II. Selbst im Tod setzt Karol Wojtyla noch Maßstäbe. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 17.3.2005

Allein unter Bayaka

Der Riesenpygmäe

Vielleicht muss man mit den Pygmäen im Wald gelebt haben, um ihr einzigartiges Wesen zu verstehen. So wie der Amerikaner Louis Sarno. Er kam wegen der Musik, doch dann steckte ihn die Leichtigkeit des Seins im Regenwald an. Jetzt lebt er seit 19 Jahren allein unter Bayaka-Pygmäen. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 11.2.2009

60 Jahre Bundestag

Als Bonn an die Spree zog

Vor sechzig Jahren trat der Bundestag zum ersten Mal zusammen. Das einzige direkt vom Volk gewählte Verfassungsorgan der Bundesrepublik war ein kleines, idyllisches Parlament am Rhein. Bis zum 19. April 1999. Dann wurde alles anders. Oder nicht? Zum Artikel auf www.einestages.de

copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 19.9.2009

Böhning versus Ströbele

Die Berliner Harmoniker spielen Wahlkampf

Ein Duell findet statt in Berlin: David gegen Goliath? Jung gegen Alt? Oder einfach nur Links gegen Links? In Hans-Christian Ströbeles Wahlkreis in Kreuzberg-Friedrichshain ist der Bundestagswahlkampf bunt und spannend wie nirgends sonst – dabei suchen die Kontrahenten vergeblich nach Reibungspunkten. Zum Artikel auf www.handelsblatt.com

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 30.4.2012

Willy Michl im Interview

„Die Indigenen haben auch ihre Trachtler“

Isarindianer Willy Michl über den Fluss, den Blues und die Bayern Zum Interview auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 9.3.2011

Regisseurin Yasemin Şamdereli

„Ich bin keine Ausnahmetürkin“

Zwangsverheiratung! Ehrenmord! Wenn’s um Türken geht, dürfen deutsche Filme nur tragisch sein, klagt Regisseurin Yasemin Şamdereli. Ein Gespräch über Deutschland, Heimat, Kuckuckseier – und warum es nervt, dass die Normalität nicht normal sein darf. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 29.4.2010

Ellis Kaut im Interview

„Ja, mei!“

„Der Pumuckl war das Intensivste“, sagt Ellis Kaut. Und doch, so scheint es, hat niemand mehr unter dem kleinen Kobold gelitten als sie. Im Interview spricht die Grande Dame der Klabautermänner über das Schreiben, das Glück und warum beide nichts miteinander zu tun haben. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 19.12.2002

Bestseller-Autor Etgar Keret

„Wir sind doch alle Zwangsneurotiker“

Humor ist die Waffe der Schwachen. Das sagt Etgar Keret. Und der muss es wissen, denn er hat eine ganze Menge davon. Wir haben den israelischen Bestseller-Autor in Tel Aviv besucht und mit ihm über die ernste Seite des Lebens gesprochen. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 4.9.2001

Jane Goodall

„Von den Schimpansen lernen, dass wir Tiere sind“

Sie heißt Jane, und als sie 13 Jahre alt war, wollte sie Tarzans Freundin werden. Mit 23 reiste sie nach Afrika und wurde schließlich die berühmteste Schimpansenforscherin. Ein Interview. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 27.9.2009

Wahllos glücklich

Manchmal feiern die größten Sieger die kleinsten Partys

Kurz nach 18 Uhr verkündet ARD-Oberhochrechner Jörg Schönenborn den Triumph: fast 28 Prozent. Sie haben es geschafft. Sie sind stärker als die Union, stärker als die SPD. Als der Rest sowieso. Wie Nichtwähler bei einer recht eigenen Wahlparty ihren Erfolg feiern. Zum Artikel auf MAGDA

22.4.2008

25 Jahre Hitler-Tagebücher

Das GröWaZ

Der „Führer“ hatte Verdauungsprobleme, hasste Himmler und schrieb Opern. Vor 25 Jahren gebar der „Stern“ einen Adolf Hitler, wie man ihn nicht kannte. Ein journalistisches Fiasko. Danach musste die Geschichte der Zeitschrift neu geschrieben werden. Zum Artikel auf www.einestages.de

Repro: Dominik Baur 22.4.2005

Ratzingers Jugend

„Nett, lieb, blond“

Ein Hitlerjunge auf dem Stuhl Petri? Massaker an Juden unter den Augen des späteren Benedikt XVI.? Die Assoziationen, die die britische Presse nach der Wahl eines deutschen Papstes bei ihren Lesern zu erwecken versucht, sind heftig. Zeitzeugen zeichnen ein anderes Bild von Kindheit und Jugend des Pontifex. Zum Artikel auf www.spiegel.de

9.2.2004

Vorlesung bei Vicco von Bülow

Loriot und die Kunst, eine Kartoffel fallen zu lassen

Im Alter von 80 Jahren hat Vicco von Bülow die akademische Laufbahn eingeschlagen. An der Universität der Künste in Berlin bringt der Honorarprofessor seinen Studenten nun bei, dass Komik von Natur aus kalt sei und wie man sich beim Aufprall auf fremde Himmelskörper zu verhalten habe. Das Thema der ersten Vorlesung: Loriot. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Foto: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 22.8.2003

Tierhaltung im Zirkus

Der Elefantenkrieg

„Berufsverbot!“ schreien die Dompteure. Und: „Das ist der Tod des klassischen Zirkus!“ Es herrscht Panik in den Manegen, seit eine Bundesratsinitiative Elefanten, Bären und Affen aus dem Zirkus verbannen soll. Doch bis es so weit ist, rechnen Experten vor, dürfte der letzte deutsche Zirkuselefant ohnehin gestorben sein. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Foto: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 27.3.2002

Leipziger Affenforscher

Per Zeitmaschine durch die Evolution

Sie haben Kulturen, benutzen Werkzeuge, machen Liebe und führen Kriege. Schimpansen sind auch nur Menschen. Oder ist es umgekehrt? In Leipzig fragen sich Dutzende von Forschern, was die beiden Primaten denn nun unterscheidet. Seit einem Jahr gehen ihnen dabei 37 Menschenaffen zur Hand. Zum Artikel auf www.spiegel.de

Copyright: Dominik Baur Copyright: Dominik Baur 5.12.2013

Madiba im Wunderland

Zum Tode von Nelson Mandela

Er war der berühmteste Gefangene der Welt, die Hoffnung am Kap. Der Ruf "Free Mandela!" begleitete eine ganze Generation. Nach seiner Freilassung bewahrte Nelson Mandela Südafrika davor, im Sumpf des Hasses zu versinken. Jetzt muss das Land ohne seine Aura, ohne seinen Rat und ohne seine farbenfrohen Hemden klarkommen. Zum Artikel auf MAGDA

copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 17.9.2013

Bayern verstehen

Heute: Ruhe!

Hören Sie's auch? Wie? Sie können’s nicht hören? Sind Sie ganz sicher? Hören Sie genau hin! Was hören Sie? Nichts? Dann hören Sie’s ja doch: Nichts! Das absolute Nichts, die absolute Ruhe. Zum Artikel im Tölz-Magazin (PDF)

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 16.11.2012

Mario Adorf im Interview

„Ich war nie ein Cineast“

Auf eine derart lange Film- und Fernsehkarriere können in Deutschland nicht viele zurückblicken. Fernsehen habe er schon gemacht, da habe es noch gar kein Fernsehen gegeben, erzählt Mario Adorf im MAGDA-Interview. Und erklärt, warum man manchmal auch einem Francis Ford Coppola einen Korb geben muss. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 8.3.2012

Wulff-Abgang

Auszapft is!

Der längste und unrühmlichste Abgang eines Bundespräsidenten hat ein Ende gefunden. Nach dem Großen Zapfenstreich hat Christian Wulff sein Schloss nun endgültig verlassen – nicht voller Demut, aber völlig gedemütigt. Zum Artikel auf MAGDA

Copyright: Dominik Baur Foto: Dominik Baur 3.8.2012

Regisseur Leander Haußmann im Interview

„Die DDR war eines der verschwatztesten Länder“

Hilft Humor in einem totalitären Regime? Wie wichtig ist Anerkennung für einen Regisseur? Warum starb Ernst Lubitsch? Und seit wann gibt es im Müggelsee Haie? Fragen, die man eigentlich nur Leander Haußmann stellen kann. Der Mann inszeniert Filme, Theaterstücke und Flughafenproteste. Und ist zum Glück recht gesprächig.
Zum Artikel auf MAGDA